A- A A+

Pfarre Lanzenkirchen

Gospelkonzert04112018 Copy

Ein schwungvolles und auch besinnliches Konzert begeisterte die Zuhörer im voll besetzten, passend dekorierten Pfarrsaal. Pater Emmanuels Bibelstellen und Zwischentexte erklärten die Aussagen unserer Lobpreislieder. "Wir singen zur Ehre Gottes und um das Wort Gottes zu verkündigen!", so die Begrüßungsworte unseres Chorleiters. Pater Raphael begleitete in unübertrefflicher Art den Chor mit dem Klavier und sang ebenso wie Pater Nestor mit.
Die Chorsängerinnen und viele Helferinnen bereiteten ein vielseitiges süßes und pikantes Buffet für die Pause vor.
Wie jedes Jahr widmet er Chor die Einnahmen seines Konzertes den Kindern der Partnerschule in Nigeria. Danke an alle Mitwirkenden, Zuhörer, Helfer und das Technikteam.

1000 Lichter

Jesus liebt Dich!

Kommt und seht wie gütig der Herr ist!

 Lichter von der Mariensäule zur Kirche und in der Kirche führten zum ausgesetzten Allerheiligsten am Altar. Nach einem Gebet bei der Mariensäule konnten wir bei Gebet Gesang und Stille vor Jesus im Altarsakrament verweilen. Als Christen beten wir Gott  an, gedenken der Heiligen und werden still in der Gegenwart Jesu.

 

SaturdayNightSpirit

Bis auf den letzten (Steh)Platz war unsere Kirche am 20. Oktober gefüllt! Saturday Nigtht Spirit feierte in Lanzenkirchen mit Pater Jean David Lindner, Pater Emmanuel und Pater Nestor eine stimmungsvolle Abendmesse. Perfekte Technik, wunderschön gesungene Lieder der Musikgruppe, einfühlsame Impulse bei der Anbetung vorher und nachher, begeisterte Jugendliche ließen die Eucharistiefeier zu einer besonderen spirituellen Messe werden.
Wir wünschen allen Mitfeiernden dass der Heilige Geist sie auch im Alltag begleite und die besondere Erfahrung alle Teilnehmer näher zu Gott bringe. 
Danke an das engagierte Team von Saturday Night Spirit!

FAIRTRADE-Awards:
Erster Platz für den Weltladen Lanzenkirchen
Viele kleine und große Ideen tragen seit 25 Jahren zur Bekanntmachung des Fairen Handels in Österreich bei. Besonders herausragendes Engagement wurde am 11.Oktober 2018 im Wiener MAK mit den FAIRTRADE-Awards ausgezeichnet. Der Weltladen Lanzenkirchen – auch er feiert heuer sein 25jähriges Bestehen - wurde für sein „vielseitiges, buntes Engagement“ von der Award-Jury mit dem ersten Platz in der Kategorie Zivilgesellschaft/NGO geehrt.
FAIRTRADE-Awards: Engagement vor den Vorhang
Die FAIRTRADE-Awards wurden im Beisein von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft an besonders engagierte Unternehmen, Institutionen und Projekte von Gemeinden, Schulen und Vereinen für ihren herausragenden Einsatz vergeben. Die FAIRTRADE-Awards wollen jene Partnerinnen und Partner des fairen Handels vor den Vorhang holen, die sich oft bereits seit Jahren kreativ, motiviert und eigeninitiativ für die gerechte Sache einsetzen. „Sie tragen dazu bei, die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauernfamilien und Beschäftigten im Ursprung nachhaltig zu verbessern und ich hoffe, dass sie diesen Weg auch in den kommenden 25 Jahren mit uns weitergehen. Denn es gibt noch immer viel zu tun, um in den Wertschöpfungsketten für mehr Gerechtigkeit zu sorgen“, sagt Hartwig Kirner, Geschäftsführer von FAIRTRADE Österreich.
Weltladen Lanzenkirchen: Vorreiter für Fairen Handel in der Region
Der Weltladen Lanzenkirchen hat dank seiner beeindruckenden Veranstaltungen, seiner engagierten Bildungsarbeit mit Schulen, Pfarren und Kindergärten und mit  seiner umfassenden Lobby- und Vernetzungsarbeit eine Vorreiterrolle in der Gemeinde und in der gesamten Region. Dabei werden nicht nur Themen des fairen Handels in all ihren Facetten beleuchtet, sondern auch globale Zusammenhänge aufgezeigt und Begegnungen mit Partnern aus den Ländern des Südens und deren Kulturen ermöglicht. Für dieses vielseitige Engagement wurde der Weltladen Lanzenkirchen in diesem Jahr von der Award-Jury mit dem ersten Platz geehrt.
„Als Weltladen ist es uns wichtig, die Menschen hinter den fairen Produkten sichtbar werden zu lassen. Über unsere Veranstaltungen mit Gästen aus Afrika, Asien und Lateinamerika – von Begegnungen mit Fairhandelspartnern über Kochkurse, Workshops und Kulturevents - können die Menschen in unserer Gemeinde und Region unmittelbar und authentisch erfahren, was die Freuden, Nöte und Anliegen unserer ‚fernen Nächsten‘ in den Ländern des Südens sind. Ich bin überzeugt, dass dadurch Verbundenheit entstehen kann - und Verbundenheit ist die Basis für Engagement für mehr Gerechtigkeit in unserer ‚Einen Welt‘“, so Christian Zettl, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Weltladens bei der Award-Verleihung.
Erfolgsgeschichte Fairer Handel
Fairtrade Österreich ist 2018 25 Jahre alt geworden, und es werden immer mehr Menschen und Institutionen, die diese Bewegung für den Fairen Handel unterstützen. Die wachsende Beliebtheit von Fairtrade-Produkten zeigt sich unter anderem, dass die Sortimente im Handel immer mehr Produkte mit dem Fairtrade-Siegel enthalten, dass sich Gemeinden immer öfter dafür einsetzen, dass faires Handeln immer mehr zum gesellschaftlichen Thema wird, sei es in der Schule oder am Arbeitsplatz.

fairtradeawardDSC 1358
Fotos: © FAIRTRADE Österreich/Peter Tuma
Weltladen-GF Christian Zettl erhält den FAIRTRADE Award 2018 von Moderatorin Eva Pölzl

fairtradeawardDSC 1467
Dankbar und erfreut über die Würdigung ihres Engagements: Weltladen-Mitarbeiterinnen Maria Zettl-Berthold, Uli Hartmann und Christian Zettl
 
Rückfragen: Christian Zettl, 0664/6101263, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Link: https://www.fairtrade.at/newsroom/presse/pressemitteilungen/details/fairtrade-awards-das-sind-die-siegerinnen-und-sieger-2904.html

Senioren Pfarre Copy
Senioren Copy
Senio Copy

Eine große Schar fröhlicher Senioren und Pensionisten, P. Emmanuel und P. Raphael, fanden sich am 14. Oktober im Pfarrheim zu einem geselligen Beisammensein ein, musikalisch begleitet von Hr. Johann Radax am Keyboard und Hr. Franz Riener auf der Geige. Nicht nur die guten Mehlspeisen, sondern auch die Möglichkeit, einen Musikwunsch zu äußern, fand großen Anklang bei den Gästen. Freunde zu treffen, die man schon lange nicht gesehen hat, neue Menschen kennen zu lernen, sich auszutauschen, lustige Stunden zu verbringen, dazu gab es viele Gelegenheiten.
Ein großer Dank gilt unserer Hermi, die mit enormem Engagement diesen Nachmittag organisiert hat, allen Spendern der köstlichen Kuchen und allen Pfarrgemeinderäten, die mithalfen.