A- A A+

Pfarre Lanzenkirchen

KinderosternAls krönenden Abschluss des, gemeinsam mit den Erstkommunionkindern gestalteten, Kinderkreuzweges, gab es am Karsamstag die Auferstehungsfeier mit den Kindern.
Auch diese wurde heuer im Freien abgehalten und war sehr gut besucht.
Nach der Segnung der Speisen und der Gräber, die im Laufe des Kinderkreuzweges von den Kindern selbst gestaltet wurden, durften die Kinder den Stein vom Grab weggeben. Darin befand sich dann ein Osterei als Zeichen des Lebens.

Es war eine sehr schöne Einstimmung auf Ostern.

Kinderosterandacht

Dieser konnte nicht wie geplant am Sonntagnachmittag, den 21. 3. 2021, durchgeführt werden. Wir haben aber unsere kranken Pfarrmitglieder nicht vergessen und für sie in der besonders gestalteten Sonntagsmesse am Vormittag gebetet.

Jeder Gottesdienstbesucher konnte schon die ganze vorangegangene Woche den Namen der Person, für die in der Messe gebetet werden sollte, auf ein Herz schreiben und in die BOX einwerfen oder am Sonntag es selbst vor den Altar bringen und dort vor den Herrn legen.

In den Fürbitten wurde an unsere kranken Schwestern und Brüder in der Pfarre gedacht und für sie bei unserem Vater um Hilfe gebeten.

Gottesdienst-frü-die-Kranken1Gottesdienst-für-die-Kranken

Am 12. 3. durften wir einen besonderen Besinnungstag in der Fastenzeit erleben. Nach der Aussetzung des Allerheiligsten konnte man tagsüber in der Kirche Jesus begegnen. Es gab Zeiten der Stille oder Zeiten mit Musik. Gebetstexte wurden angeboten. Den ganzen Tag über boten die Priester Beichtgelegenheit an. Den Abschluss bildete eine mit Impulsen und Musik gestaltete Anbetungsstunde, danach die Abendmesse.
In zwei versperrbaren Boxen durften auch Bitten und Danksagungen eingeworfen werden.
Die Anbetung tagsüber wurde durchgehend besucht, sehr ansprechend und besinnlich wurde die gestaltete Anbetungsstunde und die nachfolgende Messe.
Traditionell gibt es in der Fastenzeit „Einkehrtage“. Diese sollen eine Zeit der Besinnung, eine Zeit der inneren Einkehr sein. Sie helfen, unseren Glauben zu vertiefen und durch neue Impulse die Aufgaben im Alltag mit frischem Schwung anzugehen. Einkehrtage lehren, mit einer christlichen Lebensweise den Gefahren unserer Zeit wirkungsvoll zu begegnen.
Wir erlebten einen Einkehrtag, im Ablauf an die Vorgaben angepasst, aber trotzdem sehr besinnlich, zum Nachdenken, zum Umkehren und zur Vorbereitung auf das Fest der Auferstehung!

Tag mit Gott Gebetstexte

Alle traditionellen Veranstaltungen verlangen seit der Coronakrise neue Ausführungsmodalitäten.
Die Jungschar in Lzk. war mit 4 Gruppen wie jedes Jahr schön gekleideter Sternsinger unterwegs und sammelte für die Projekte der Dreikönigsaktion. Dabei blieb man in den Gassen stehen, die Leute mehrerer Häuser konnten zuhören und spenden. So war es möglich, mit einer beträchtlichen Summe von fast 7000 Euro zu unterstützen. Alle Haushalte erhielten auch Zahlscheine.
Auch in FÖ war eine Gruppe Kinder unterwegs, die bei den Häusern, die sich angemeldet hatten, ihre Lieder und Sprüche vortrugen und überall sehr gut aufgenommen wurden.
Eine großer Dank gebührt den Organisatoren und den Kindern!!!

WeihnachtenDie persönlichen Weihnachtswünsche, die unsere Priester schon traditionell immer nach der Mette und am Christtag jedem einzelnen Messbesucher überbringen, konnten heuer nur mit Abstand erfolgen.
Damit niemand, der zu Mette kommen wollte (heuer aber wegen der Coronamaßnahmen nur begrenzt Sitzplätze zur Verfügung standen), abgewiesen werden musste, gab es in Lzk 2 Metten und in FÖ auch eine. Auf jedem Platz fand man eine kleine Faltschachtel mit einem Stern und einem Röllchen mit einer Kurzangabe eines Heiligen.
Dieser Heilige soll der Fürsprecher für das kommende Jahr werden.